Wochenarbeits(zeit)modelle modernisieren!

Dass wir über Wochenarbeitszeit diskutieren, ist dringend notwendig. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei zwei gleichberechtigten Partner*innen kann nur gelingen, wenn wir auch über die 30-Stunden-Woche ehrlich sprechen. Und trotzdem darf dabei nicht vergessen werden: Die Menschen arbeiten derzeit nicht 40 Stunden, weil sie so gerne von Zuhause, ihrer Familie und ihren Freund*innen weg sind – sie arbeiten 40 Stunden, weil sie das volle Gehalt benötigen. Eine 30-Stunden-Woche kann also nur in Verbindung mit dem vollen Lohnausgleich diskutiert werden.